Heilpraxis Barbara Steiner
 HeilpraxisBarbara Steiner 

Traumatherapie mit EMDR

Das menschliche Bewusstsein ist in der Lage, schwer empfundene und schmerzhafte Situationen völlig auszublenden und abzuspalten. Das ist zunächst ein wichtiger Schutzmechanismus. Bleiben die „Bedrohungen“ jedoch unverarbeitet, beginnen sie ein Eigenleben im Verborgenen zu führen und rauben wertvolle Lebensenergie. Körper, Geist und Seele reagieren mit vielfältigen Symptomen und machen darauf aufmerksam.

 

Um ein Trauma zu bewältigen, kommt man nicht umhin, sich dem schmerzhaften Erlebnis und vor allem den darin enthaltenen Gefühlen zu stellen. Dieser Bewusstseinsprozess ist notwendig, um die erstarrten Energien zu befreien, zu verwandeln und schließlich mit ihrem positiven Potential zu integrieren.

 

Die traumatherapeutische Technik EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing-Desensibilisierung durch Augenbewegungen) kann hierbei als „Prozessbeschleuniger“ eine große Hilfe sein.

 

Durch Links-Rechts Augenbewegungen oder durch wechselseitiges Tippen auf die Knie oder Hände wird mit der wechselseitigen Stimulierung der rechten und linken Gehirnhälfte gearbeitet. Verschiedene Areale des Gehirns werden aufgerufen und miteinander verknüpft. Auf diese Weise können Erinnerungsfragmente hervorgeholt werden und verdrängte Inhalte wieder bewusst gefühlt und wahrgenommen werden.

 

EMDR eignet sich nicht nur als Therapie bei der posttraumatischen Belastungsstörung, sondern auch bei Ängsten, Phobien, Depressionen, Süchten und psychosomatischen Erkrankungen. Denn vielen psychischen Erkrankungen und Beschwerden liegen Traumata oder kleinere Konflikte - erkannt oder unerkannt  - zu Grunde:

 

Z. B. Probleme in der Familie, Versagen, schlechte Noten, Abweisung, emotionale Verlassenheit oder Übernahme von zuviel Verantwortung als Kind, Geburtstrauma, Brutkastenerfahrung, Verkehrsunfall, Trennungsschmerz, Tod eines geliebten Menschen, bis hin zur Missbrauch und Vergewaltigung und viele weitere belastende Erfahrungen.

Weiterhin kann EMDR als Stabilisierung für positive Ressourcen eingesetzt werden.

 

EMDR ist auch bei Kindern gut anwendbar. Die spielerische und doch tief gehende Technik kann eine rasche Lösung und Erleichterung ermöglichen. Voraussetzung ist der richtige Zeitpunkt und ein Zutrauen zu dem Kind, dass es schmerzvolle Erlebnisse nicht verdrängen muss, sondern aus eigener Kraft überwinden kann.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Barbara Steiner, HP für Psychotherapie 0931/ 45 28 283, 0176/ 50 20 80 58